Sustainable Development

Sie sind im Alter zwischen 20 und 30 and are citizens reporters. Durch ihren Video-Reportagen Schuss in Afrika, Asia, Europe and South America they are our eyes and ears taking off to meet with projects of sustainable development implemented by citizens of the world.


 

 


Les enfants et la migration

 

 



 

FILM: Breaking the silence

Une nouvelles série de reportages nous emmène sillonner la planète avec une équipe de citoyens reporters. Ils partent en quête de solutions expérimentées par des citoyens du monde pour résoudre les questions environnementales, Migration, humanitär…

Une équipe de Louvranges Broadcast a suivi deux artistes qui se sont rendues à Hébron, ein Palästinenser aus der Westbank-Stadt, das ein mehr als ein Symbol ist. Hebron bedeutet Freund in Hebräisch und Arabisch, aber heute, Dies ist eine Stadt, in die israelisch-palästinensischen Konflikt Spannung kristallisiert. Wenn Frieden ist hier nicht auf der politischen Agenda, aber es kann in den Herzen von Männern und Frauen zu finden, Israelis und Palästinenser, die greifen gemeinsam für die Achtung der Menschenrechte und den Kampf gegen die Ungleichheit in einem Land, wo Frieden utopisch. vielleicht, wie gesagt, wir die israelische Freund: “Leben hier zusammen, jeder sollte ein wenig zu seinem Traum über dieses Land geben”. Wir können lernen, – und es kann ausgeübt werden, – beizuwohnen Gegner, während „das Töten der Feindschaft“, erinnert uns daran, Theologe und Historiker israelischen Pinchas Lapide.

 

 


 

Vers une agriculture durable

La Fédération Unie de Groupements d’Eleveurs et d’Agriculteurs a mis en ligne 20 capsules vidéos réalisées en partenariat avec Louvranges Broadcast, informant les professionnels sur des techniques durables développées par des agriculteurs et éleveurs wallons.


Droits des femmes

La protection des droits sexuels et reproductifs des femmes

 

 

Le projet de sensibilisation « Women first ! La protection des droits sexuels et reproductifs des femmes » a été mené par MEDIEL avec 15 associations bruxelloises partenaires dans le cadre de Science-expo à Tour & Taxis où se sont tenus, pendant deux jours, avec 1200 jeunes, des ateliers participatifs animés par les équipes pédagogiques des associations de terrain, des étudiants et des artistes comme Roxana Alvarado (Collectif des femmes de LLN) dans le but de sensibiliser les 10-18 ans sur les droits sexuels et reproductifs des femmes.

 

ORGANISATION: Mediel asbl
PARTENAIRES: Vie féminine, Le Monde selon les femmes, GAM S, ISALA, UN Women, Generaldelegierter für die Rechte des Kindes, Amnesty International, IOM, Planen Sie International Belgien, Hoffnung, Surya, Payoke, Magma, Der Ligueur
UNTERSTÜTZUNG: DGD – Belgische Entwicklungszusammenarbeit

 


 

FILM: Vers une agriculture durable, Norden und Süden

 

Im Rahmen seines Projekts “Land für”, Louvranges Broadcast bemüht sich um Sensibilisierung und (im)landwirtschaftliche Fachkräfte ausbilden, im Norden wie im Süden, in der Stadt wie auf dem Land, auf Techniken, um ihre Aktivität nachhaltiger zu machen. Videokapseln produziert, Sendung auf RTBF, auf einer mobilen App und in den sozialen Netzwerken ihrer Partner, werden in Partnerschaft mit Bauerngewerkschaften wie Fugea durchgeführt, mit dem belgischen Ministerium für Entwicklungszusammenarbeit-DGD, mit Bürgerbewegungen wie Terre-en-vue…

In dieser Dokumentation, drei junge Profis, Guillaume (Erdkundelehrer), Jeremiah (médecin) und Maïté (Projektleiter bei FUGEA) die gegenseitige Abhängigkeit zwischen Landwirten in südlichen Ländern hervorheben, zu denen zwei von ihnen in der Demokratischen Republik Kongo innovative innovative Landwirtschaftsprojekte besuchen (Integrierte Familienfarm, Kontinuierliche und Competitive), et ceux du Nord dans des projets d'novateurs agriculteurs soutenus von asbl Fugea, eine Bauernbewegung, die Agrarpolitik entwickelt und unterstützt, die die Autonomie der Bauern und die multifunktionale nachhaltige Landwirtschaft verteidigt. Sie treffen endlich Terre-en-vue, eine Bürgerbewegung, die den Zugang zu Land für eine nachhaltige Landwirtschaft erleichtert.

Mit Unterstützung der belgischen Entwicklungszusammenarbeit

 


FILM: TELE-RURALITES, le film qui met à nu nos villagitudes

 

Assez curieusement, alors que la définition de la ville semble aller de soi, celle de la vie à la campagne pose encore souvent question. Les stéréotypes ne manquent pasDe la caricature du paysan, au village toujours présenté comme un trou perdu, les lieux communs témoignent d’un profonde méconnaissance de la réalité. Hors, habiter à la campagne est aujourd’hui un choix de vie qui repose les questions de la mobilité, du développement durable, de l’emploiC’est pour aller à la rencontre de ces réalités que six jeunes d’Assesse et de Gesves, deux communes rurales périurbaines situées à deux pas de Namur en Belgique, sont partis, caméra au poing, malen Sie ein Porträt der Bewohner ihrer Gemeinden. Leicht, mit Humor, manchmal sogar mit Emotionen, Hier sind unsere Dörfer.

Produktion: Cédric Havenith
Image: Francois Roland, Fred Furnémont
Produktion: André Bossuroy (LOUVRANGES BROADCAST)
Europäisches LEADER + Projekt mit der GAL Assesse-Gesves
Kommunikationsagentur: Erweiterung

 


FILMS: Solidarity North/South